Tierschutzverein Franziskushof e.V

Bisherige Futterlieferungen:

1080
kg

KONTAKTDATEN:

Straße
Echternhagen 13
PLZ
32689
Stadt
Kalletal
Telefon
05264 5374
E-Mail
info@franziskushof-tierschutzverein.de
Website
www.franziskushof-tierschutzverein.de/
Ansprechpartner
Heidrun Stock

Tierschutzverein Franziskushof e.V

Es war im Jahre 1987. Zwei junge Frauen voller Energie und Tatendrang lebten in einem kleinen Dörfchen Namens Kalletal. Die zwei Frauen waren sehr tierliebe Menschen, die sich in ihrer Freizeit um obdachlose Katzen kümmerten. Susanne Häger und Marianne Danyluk, so heißen die beiden Damen, arbeiteten in derselben Einrichtung, in der sie sich, jedoch unabhängig voneinander, um die dort streunenden Katzen kümmerten.

Es war Sommer und laue Winde schwebten in der Luft. Die Katzen, die sich in der Einrichtung niedergelassen hatten, waren recht scheu und hielten sich von Menschen eher fern. Da die Katzen nicht kastriert und zum Teil erkrankt waren, fingen Susanne und Marianne die Katzen nach und nach ein, pflegten die kranken Katzen gesund und ließen alle Katzen kastrieren, damit die weitere unkontrollierte Vermehrung gestoppt werden konnte. Oft fragten sie Arbeitskollegen oder Freunde, ob sie ihnen finanziell helfen würden, jedoch wurde diese Bitte nie erfüllt und so mussten die beiden Damen alles selber tragen.

Zu sehen wie die Katzen gesund und munter ohne Hungersnot  dort ihr Leben leben konnten, erfüllte die Herzen der beiden Frauen mit Freude. Da Susanne und Marianne sich nicht mit ansehen konnten wie Tiere leiden, haben sie auch nicht aufgehört die Katzen zu füttern. So ging der Sommer zu Ende, die beiden Frauen fütterten die Katzen und sorgten für sie und da die Katzen in der Einrichtung eine Unterschlupfmöglichkeit hatten, machten sie sich auch keine Gedanken darüber, was mit den Katzen passieren soll, wenn es kälter werden würde.

Eines Tages verkündete die Einrichtung einen großen Umzug. Es hieß, es müsse viel renoviert werden und dafür müsse Platz sein. Die Einrichtung zog also in ein neues Gebäude. „Nun gut“, dachten sich Susanne und Marianne. Aber da der Winter bevorstand, sorgten sie sich sehr um die Katzen. Wo sollten sie hin?!

Nach vielem Überlegen und Nachfragen in der Umgebung, in Tierheimen, bei Freunden und Verwandten standen Susanne und Marianne vor einer schwierigen Entscheidung. Da niemand die Tiere haben wollte, mussten sie die Katzen jetzt entweder der Natur überlassen  oder sie mussten sie selber aufnehmen. Die Frauen entschieden sich für die Aufnahme der Rund 20 Tiere. Da die Wohnung von Marianne größer war, zog Susanne samt ihrer Tiere und der Katzen dort ein. Die Frauen wussten nicht was auf sie zukommen würden, aber sie wussten sie tun das richtige.

Rund 40.000 Tiere freuen sich täglich auf ihr Futter, dank Tierheimsponsoring und der von Ihnen übernommenen Versorgungspakete.

E-Mail: info@tierheimsponsoring.de
Telefon: 0 74 72 / 98 86 60