Überall Katzen und täglich werden es mehr

Katzen, Katzen, Katzen, überall Katzen; und täglich werden es mehr 30 junge Katzenbabys und heranwachsende – zum Teil kranke – Stubentiger, verwildert und nicht sozialisiert.
Das ist eine Zahl die nicht alltäglich ist. Auch – im Tierheim Donauwörth „Hamlar“ hat man mit so einer enormen Katzenschwemme mit Sicherheit nicht gerechnet.
Jahrelang war das Betriebsgelände der dort ansässigen BayWa für Katzen das traute Heim. Nun musste aber wegen des entstandenen Katzenjammers und dem Tod einer Mutterkatze eine Lösung her.

Das Tierheim „Hamlar“ musste mit Tierfallen tagelang auf dem Gelände Katzen einfangen, viele davon hätten sonst innerhalb weniger Stunden Junge bekommen. Einige von Ihnen sind sehr krank, geschwächt oder hochträchtig. Das Tierheim „Hamlar“ muss nun versuchen, die Lage medizinisch in den Griff zu bekommen, um die Katzen später auch vernünftig vermitteln zu können.
Mit knapp 200 Euro wird jede einzelne Katze voraussichtlich in der Kostenkalkulation des Tierheims „Hamlar“ zu Buche schlagen. Die Kastrationen, medizinische Untersuchungen und die Unterbringung in Käfigen sind für das Tierheim ein beträchtlicher Kostenfaktor. Frau Hofmeister und Ihr Team leisten hier tolle Arbeit und versuchen jedes Tier so schnell wie möglich gesund zu pflegen, damit auch hier der Alltag wieder einkehren kann.

 

Hilfestellung bekommt der Verein natürlich seit Jahren durch die von Ihnen übernommenen Versorgungspakete. Mit unserem Know-how, beginnend bei der Akquise weiterer tierlieben Menschen die ein Versorgungspaket übernehmen, bis  hin zur Anlieferung der Futter- und Streuprodukte, kann sich das Tierheim Hamlar wie immer auf das durch uns ermöglichte Rundum Sorglos Paket zur Kostensenkung im Tierheim verlassen. Wir alle freuen uns, wenn Sie das Tierheim mit all seinen Tieren weiterhin so tatkräftig unterstützen und sagen Danke.