Streicheleinheiten im Tierheim Neusitz

Wir hatten großes Glück an solch einem wunderschönem Frühlingstag die mittelfränkische
Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber besuchen zu dürfen.
Weltbekannt die Sehenswürdigkeiten in der mittelalterlichen Altstadt, ob Baudenkmäler, die begehbare Stadtbefestigung die Rothenburg umgibt, oder die zahlreichen bedeutenden Museen die besucht werden können, all das sollte auf dem Besuchsprogramm stehen wenn man schon einmal hier ist.

Aber uns führte noch ein anderer Weg nach Rothenburg ob der Tauber, das Tierheim Neusitz, dessen vierbeinige Bewohner uns schon mit lautem Gebell und erwartungsvollem Blick an der Eingangstüre begrüßten. An erster Stelle wird erst einmal mit jedem tierischen Bewohner eine Streichel- und Kuschelminute eingelegt. Jeder einzelne Vierbeiner muss hierbei dieselbe Aufmerksamkeit bekommen. Ob er nun einäugig, alt und gebrechlich, zu stürmisch, oder sehr ängstlich ist. Wichtig ist das man ihm zeigt das keine Gefahr für die Bewohner von uns ausgeht.
Kurzum auf die Knie, in die Hocke oder auf den Hosenboden, Arme ausgestreckt und gestreichelt was das Zeug hält. Natürlich erst wenn Tierpfleger oder auch Verantwortliche wie Frau Wiegmann vom Tierheim Neusitz das „OK“ dafür gibt. Man weiß ja nie welches Schicksal hinter so einer armen Kreatur steckt, woher es kommt und was es alles so erlebt hat. Aber hier war alles in Ordnung und die Tierchen genossen die doch länger andauernden Einheiten sichtlich und wichen nicht mehr von der Seite.

Gruppenkuscheln steht selbstverständlich auch im Tierheim auf der Tageordnung, aber so sieht der Tierheimalltag natürlich nicht nur aus. Mitarbeiter und Tierheimleitung müssen Zwinger reinigen, Nahrung mehrmals am Tag zu bestimmten Zeiten anrichten, Medikamente verabreichen, zum Tierarzt fahren, Fund- und Abgabetiere unterbringen, Besucher empfangen, Papierkram erledigen, Kontrollbesuche abstatten und hin und wieder leider auch Hunde oder Katzen aus manchen verwahrlosten Umgebungen retten.
Aber all das gehört zum Alltag eines Tierheims. Eine Arbeit die 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr die Mitarbeiter beansprucht und auch selbst an der Gesundheit nagt. Aber die eigenen gesundheitlichen Warnhinweise übersieht man leicht oder akzeptiert sie nicht.

Natürlich möchten wir auch einen Teil zur Entlastung beitragen, was im Fall des Tierheimes Neusitz in Rothenburg ob der Tauber seit vielen Jahren dank ihrer Hilfe auch so wunderbar klappt.

Mit der von Ihnen übernommenen Versorgungspaketen konnten bis jetzt über 30.974kg Tierfutter und Streu dem Tierheim Neusitz ausgeliefert werden.
Unterstützen Sie auch weiterhin so tatkräftig und schauen Sie einfach mal im Tierheim vorbei. Die Tiere freuen sich immer über Besuch und vielleicht wird ja in dem ein oder anderen Fall eine Freundschaft für´s Leben draus.