PIPI

 

Katze, kastr.

Alter: geb. ca. 01.10.2013

Pflegefamilie in Granada (Spanien) seit 01.07.2020

 

Vorgeschichte:

PIPI wurde als Baby mit ca. 7-8 Wochen gefunden. Sie war auf einem Baum und kam nicht mehr herunter. Sie trug ein neues Ungeziefer-Halsband. Trotz vieler Mühlen konnten die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Sie kam auf eine Pflegestelle, zu einer Frau, die schon ein paar Katzen hatte. Dort lebte sie bis jetzt mit den Katzen der Frau zusammen. Die Frau ist vor kurzem gestorben. Der Mann ist kaum in Granada, so dass die Katzen nun in der Wohnung immer alleine sind. Eine Freiwillige unseres Tierheims versorgt sie. Das ist natürlich keine Dauerlösung. Deshalb suchen wir für alle dringend ein Zuhause.

 

Wesen:

PIPI ist sehr umgänglich. Sie ist nicht ängstlich gegenüber Fremden und ist auch zu Kindern sehr lieb, sofern diese wissen, wie man mit Katzen umzugehen hat. PIPI braucht nicht lange, um aufzutauen und schmiegt sich schnell an einem. Sie mag es zwar nicht so gerne getragen zu werden, aber sie legt sich sehr gerne auf oder neben dich.

 

PIPI ist eine freundliche Katze. Auch beim Tierarzt benimmt sie sich gut und lässt sich auch leicht in die Transportbox bringen. Sie ist verschmust, dennoch kann es -wie bei jeder Katze- passieren, dass sie beim Spielen oder Schmusen kratzt. Sie ist nach wie vor sehr verspielt. Vor allem kleine Bälle mag sie sehr.

 

Verträglichkeit mit Artgenossen:

PIPI hat immer mit Katzen zusammengelebt. Bei der „Essensausgabe“ oder beim Verteilen der Streicheleinheiten schummelt sie sich schon mal vorne hin. Sonderlich verfressen ist sie nicht. Sie hat nur Angst, was zu verpassen. Dann kann es schon mal sein, dass sie den anderen eine klebt. Generell geht sie Konflikten aber aus dem Weg. Wichtig ist ihr vielmehr der Kontakt zu uns Menschen.

 

Einen sehr engen Kontakt hat sie zu Kater OGI, weshalb wir uns auch wünschen würden, dass die beiden, die ein Leben lang zusammengelebt haben, auch weiterhin zusammenbleiben.

 

Wo soll PIPI leben:

PIPI ist sehr einfach und zutraulich. Sie kann also auch bei Katzenanfängern einziehen. PIPI ist aktiv und auch sehr schlau, so dass man natürlich aufpassen muss, dass keine Fenster gekippt oder Türen offenstehen. Sie hat es in der Vergangenheit sogar geschafft, Türen zu öffnen oder Schubladen, in die sie sich dann reinlegt. Zudem ist sie sehr „gesprächig“ und hört auf ihren Namen.

 

Mit Hunden hatte sie bisher keinen Kontakt.

 

PIPI sucht ein Zuhause, das ihr die Möglichkeit geben will, weiterhin eine sichere und warmherzige Umgebung zu genießen. Der Verlust ihres Frauchens setzt ihr ziemlich zu. Verständlich nach den vielen Jahren. Wie schon erwähnt, wäre es für PIPI das Beste, sie könnte mit ihrem Freund PIPI zusammen in ein neues Zuhause ziehen

 

PIPI ist negativ auf FIV und FeLV getestet und wird gechipt, geimpft und kastriert übergeben.

 

Aufenthalt: Pflegestelle in Granada, Spanien

 

Kontakt:

Tierschutzverein Asociación Amigos de los Animales

Albolote/Granada (Spanien)

E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com

Ansprechpartner (in Deutschland):

Anja Keller

Tel: 0152/21 81 93 48

anja@tierhilfe-hegau.de

  • PIPI
  • weiblich/kastriert
  • Europäische Hauskatze
  • ca. 7,5 Jahre
  • Grenada Spanien
  • EU-Heimtierausweiss, geimpft, gechipt, kastriert, FIV negativ, FELV negativ
  • Asociacion Amigos De Los Animales - Gemeinnütziger Tierschutzverein Nr. 2481 - Camino de la Abadia - 18220 Albolote/Granada
  • +4915221819348
  • AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com