Kater Sammy wurde herzlos vor dem Tierheim Neustadt ausgesetzt!

Kater Sammy wurde am 01.08.2017 herzlos in einer kleinen Transport Box vor dem Tierheim Neustadt ausgesetzt. Als die Tierheimpfleger am 02.08.2017 zur Arbeit antraten trauten sie ihren Augen nicht. Es stand eine offene leere Transportbox vor dem Eingang des Tierheims.

Laut dem Brief, der herzlos zu der Box gelegt wurde – musste es sich um einen verletzten Kater handeln. Werner Bösel der Tierheimleiter und das gesamte Tierheimteam waren entsetzt über diese skrupellose Vorgehensweise. Wieso war die Besitzerin nicht in der Lage, Sammy während der regulären Arbeitszeiten abzugeben.

Der arme Kater, der sich vermutlich aus lauter Panik aus der Box befreien konnte – streunert nun ganz verstört in einer fremden Gegend rum. Jeden Tag hielten alle Mitarbeiter Ausschau und richteten Futterplätze ein.

Am 07.08.2017 bekam das Tierheim Neustadt, einen erlösenden Anruf ein Kater der genau zu dieser Beschreibung passte wurde gefunden. Allen fiel ein großer Stein vom Herzen. Nun befindet sich Sammy im Tierheim Neustadt und wird medizinisch betreut.

Jedes Tierheim setzt eine Abgabegebühr an, die Tierbesitzer bei der Abgabe ihres Tieres bezahlen müssen. Dies soll die Unkosten decken und die Menschen zum denken anregen. Falls es Besitzern aber aus finanziellen Mitteln nicht möglich ist, diese Gebühr zu zahlen – machen die meisten Tierheime oftmals eine Ausnahme. Das genau solche Taten nicht ausgeführt werden.

Wir sind fassungslos über diese herzlose Aktion und wünschen Sammy nur das Beste.