Mehr Hundesenioren im Tierheim Stuttgart durch Todesfälle oder Beschlagnahmungen!

Wir als  Firma Tierheimsponsoring arbeiten seit einigen Jahren mit dem Tierheim Stuttgart zusammen und durch alle Versorgungsaufträge könnten 321.733 kg Futter und Katzenstreu an das Tierheim Stuttgart ausgeliefert werden. Mehrmals im Jahr besuchen wir unsere Kooperationspartner und möchten über die aktuelle Lage im Tierheim informieren. In der Obhut des Tierheims befinden sich ungefähr 40 Katzen, 70 Hunde und weitere Kleintiere. 

Aktuell befinden sich im Tierheim Stuttgart viele Hundesenioren, die durch Todesfälle der Besitzer oder Beschlagnahmungen ins Tierheim gekommen sind. Die Pflege der Hundesenioren ist sehr intensiv und die Schützlinge benötigen viel Aufmerksamkeit und Pflege.

Dank freiwilliger Helfer die tagtäglich ins Tierheim Stuttgart kommen – werden die tierischen Senioren gestreichelt und gepflegt.  Dies wäre im stressigen Tierheimalltag sonst undenkbar.  Frau Wünn, die Tierheimleitung ist sehr froh, Unterstützung durch freiwillige Helfer zu bekommen. Viele der Hunde trauern nachdem Sie zu uns ins Tierheim gekommen sind. Leider fehlen Pflegestellen die einem Schützling ein Zuhause auf Zeit bieten. Und tierischen Senioren einen Gnadenbrotplatz bieten. Da die Vermittlung von älteren Hunden und Katzen sehr schwierig ist. In denn meisten Fällen bleiben die Tiere dann ihr restliches Leben im Tierheim.

Das Tierheim Stuttgart hat die Organisation Silberpfoten gegründet, sie soll bedürftigen Menschen oder Senioren bei der Versorgung ihrer Schützlinge behilflich sein. In vielen Fällen kann so die Abgabe im Tierheim verhindert werden. 

Die aktuelle Lage im Katzenhaus hat sich gebessert. Viele Katzen konnten noch vor den Sommerferien ein schönes Zuhause finden. Auch die Anzahl der Jungkatzen ist trotz der Ferienzeit recht gering. Tagtäglich warten wir auf neue Abgaben von trächtigen Katzen oder Katzenbabys erzählt uns eine Tierpflegerin. Gott sei Dank, ist die Situation im Vergleich zum Vorjahr sehr ruhig.